Niedersachen klar Logo

EA-Fachverfahren

Das EA-Fachverfahren unterstützt die EA bei der Abwicklung der Fälle im Rahmen der EU-DLR. Es ist ein Fallmanagementsystem, über welches die einzelnen Vorhaben verwaltet wird.

Anbieter und Produkte
In Niedersachsen finden sich verschiedene Anbieter von EA-Fachverfahren wieder. Die am weitesten verbreiteten Verfahren werden von der Fabasoft Software GmbH (Fabasoft) und von der OPTIMAL SYSTEMS Vertriebsgesellschaft mbH Hannover (OPTIMAL SYSTEMS) angeboten.

Fabasoft
Das Land bietet über den Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) die Nutzung eines EA-Fachverfahrens auf Basis von Fabasoft an. Das EA-Fachverfahren liest die für den EA eingehenden EGVP-Nachrichten ein. Dabei werden Informationen zu dem Vorhaben, den Leistungen, dem Dienstleister sowie der zuständigen Stellen übergeben, welche in die Metadaten des EA-Fachverfahrens übernommen werden. Über das Fachverfahren lassen sich Nachrichten an die EGVP-Postfächer der zuständigen Stellen weiterleiten und Antworten an den Dienstleister verschicken.

OPTIMAL SYSTEMS
Die Firma OPTIMAL SYSTEMS (OS) hat mit ihrem OS|EA-Fachverfahren ein speziell auf die EU-Dienstleistungsrichtlinie abgestimmtes Fallmanagementsystem entwickelt. In dem Verfahren können Kundendaten gepflegt, Vorhaben verwaltet und abgewickelt werden. Durch die Kommunikation zum EGVP und zum Bürger- und Unternehmensservice ist geplant, Daten auch direkt in das Programm einzulesen und auch wieder auszulesen. Das Fachverfahren archiviert die Akten in dem dazugehörigen digitalen Archiv.

nach oben

Verfahrensabwicklung aus der Ferne  
Verfahrensabwicklung aus der Ferne

nach oben

Schnittstellen des Fachverfahrens zum Portal und zu den ZB

Das Dienstleisterportal nutzt als Kommunikationsmedium das EGVP (s. Allgemeine Informationen zum EGVP ). Ziel bei der elektronischen Verfahrensabwicklung ist es, dass Daten nicht mehrfach manuell in ein System eingegeben werden müssen, sondern nach der einmaligen Eingabe weiterverarbeitet werden können. Eingehende Nachrichten müssen beim Einheitlichen Ansprechpartner in das EA-Fachverfahren gelangen.

Ebenso müssen diese Informationen an die zuständigen Behörden weitergebeben und das Ergebnis wieder angenommen werden und anschließend zurück in das Dienstleisterportal gelangen. Das EA-Fachverfahren ist dabei die Drehscheibe für die Informationen. Das OS|EA-Fachverfahren nutzt derzeit einen EGVP-Dunkel-Client um die Daten aus dem EGVP in das Fachverfahren zu bringen. Zukünftig soll zusätzlich ein automatisiertes Auslesen der xml-Datei, die als Anhang an der EGVP-Nachricht aus dem Dienstleisterportal hängt, möglich sein.

Um die Zuständigen Behörden zu erreichen, wird aus dem EA-Fachverfahren das EGVP des Empfängers angesteuert. Als Ausbaustufe wird über eine Nutzung der unkomplizierten De-Mail nachgedacht, sobald diese Kommunikationsform freigegeben ist. Unabhängig von der Art des Datenaustausches und der Kommunikation zwischen den Beteiligten ist im EA-Fachverfahren ein Abgleich zu den Daten aus dem Bürger- und Unternehmensportal Niedersachsen bzw. aus dem Portal äußerst wichtig. Es müssen regelmäßig die zur Verfügung stehenden Verfahren und Kontaktdaten über eine Schnittstelle abgeglichen werden können.

nach oben

Dienstleisterportal Niedersachsen

Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen

Verwaltungsleistungen und Ansprechpartner für Jedermann

Artikel-Informationen

01.10.2013

Ansprechpartner/in:
Andrea Bergmann

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln